Hagia sophia

Hagia sophia

Die ehemals byzantinische Kirche war nach orthodoxer und katholischer Phase schließlich Moschee. Mittlerweile ist die Hagia sophia ein Museum und vereinigt Elemente der verschiedenen Religionen in sich.

Musikalisch treten in „Hagia sophia“ Elemente aus Ockeghems Requiem im Posaunensatz in den Dialog mit einem solistischen Fagott, das einen Muezzin imitiert.
Flankiert wird der Dialog durch die arabische Oud, die persische Santur und eine Udu Drum.

bassoon | Emir Kutay Koçak
oud | Ammar Zein
persian santoor | Ehsan Ebrahimi
udu drum | Johannes Ludwig
trombones | Elisabet Cada, Marie Nøkleby Hanssen, Sebastian Voß
concept, composition | Maximilian Guth


photos – © Markus Wolter